Suche:   

 

Schulden

 

Schulden

 

Manchmal ist es echt hart mit seinem Geld auszukommen. Das Geld ist viel zu schnell weg und oft weiß man gar nicht mehr, wofür man es eigentlich ausgegeben hat. Diese Erfahrungen machen sehr viele. Wenn´s blöd läuft und man auch noch auf ein paar Kostenfallen reinfällt, kann das schnell zu Schulden führen.

Damit es gar nicht erst soweit kommt, haben wir euch hier einige Tipps zusammengestellt.

Schuldenfallen lauern bei ... Führerschein  ... Auto  ... ein Konto  ... Konto unter 18  ... Handy

Unser Tipp:

Melde dich erst an, wenn du das ganze Geld zusammen hast. Es besteht sonst die Gefahr, dass du die Ausbildung unterbrechen musst, weil dir das Geld ausgeht. Die Gesamtkosten für einen Führerschein liegen mindestens bei 1300 €.

Unser Tipp:

Lege monatlich feste Beträge auf die Seite, damit du bei jährlichen Zahlungen nicht ins Trudeln kommst.

Unser Tipp:

Auch wenn du mal knapp bei Kasse bist, immer erst die Miete bezahlen. Der Vermieter kann sonst Ärger machen und sogar die Wohnung kündigen.

Unser Tipp:

Gehe immer zu mehreren Banken und frage nach den Konditionen für ein Girokonto, viele Banken bieten jungen Leuten kostenlose Konten an.

Unser Tipp:

Beweise deinen Eltern schon vorher, dass du mit Geld umgehen kannst, dann werden sie nicht zu solchen Maßnahmen greifen und du hast gute Argumente bei der „Kontodiskussion". 

Unser Tipp:
  • Infoblatt über die Kostenfalle Handy! 
  • Telefoniere in günstigen Nebenzeiten
  • Wenn das Abhören deiner Mailbox sehr teuer ist, Mailbox ausschalten. Im Urlaub die Mailbox immer ausschalten.
  • Geheime PIN verwenden, damit niemand auf deine Kosten telefoniert
  • Tastensperre rein, sonst telefonierst du unfreiwillig und das kann teuer werden
  • Keine 0900- Nummern oder 0137- Nummern und keine fünfstelligen Nummern anrufen, dahinter verbergen sich oft Kostenfallen. Oft sind diese Nummern auch getarnt durch die 00 oder +, d.h. wenn du keinen Anruf aus dem Ausland erwartest, dann ruf bei einer Nachricht mit diesen Nummern auf keinen Fall zurück.
  • Vorsicht vor "Branding-Tasten" - die tragen meistens das Logo des Mobilfunkanbieters und stellen sofort eine kostenpflichtige Internetverbindung zu dessen Website her!
In Dresden kannst  du dich an folgende Adressen wenden:
  • Arbeiterwohlfahrt Sonnenstein gGmbH, Leipziger Str. 97,  01127 Dresden, Tel.: 0351 – 8 58 81 18, E-Mail:
    info@awo-sonnenstein.de 
  • Gemeinnützige Gesellschaft Striesen Pentacon e.V. , Schandauer Str. 60, 01277 Dresden, Tel.: 0351 - 31 22 40,E-Mail:
    info@striesen-pentacon.de
  • Caritasverband für Dresden e.V., Schweriner Str. 24/27, 01067 Dresden, Tel.: 0351 - 4 98 47 15, E-Mail: caritas. dd.schuldner@t-online.de
  • Stadtmission Dresden, Glacisstr.44, 01099 Dresden
    Tel.: 0351 - 8 17 25 00
  • Arbeiterwohlfahrt Sonnenstein gGmbH, G.-Palitzsch-Str. 12, 01239 Dresden, Tel.: 0351 - 2 86 42 44, E-Mail: info@awo-sonnenstein.de

  • Schuldnerberatungstelle, Fetscherstr.111, 01307 Dresden
  • Tel.: 0351 - 4 41 40 04     Fax: 0351 - 4 42 43 76