Suche:   
Taschengeld

verwandte Themen:

Ferienjobs

Finanzwissen

Müssen mir meine Eltern Taschengeld geben?

Die meisten Eltern zahlen ihren Kindern einen regelmäßigen Betrag an Taschengeld. Dabei sollte das Taschengeld frei verfügbar sein, das heißt, du entscheidest selbst, wofür du es ausgeben möchtest und welche Wünsche du dir erfüllst.

Was lernst du, wenn du selbst entscheidest, wofür du das Taschengeld ausgibst:

Was lernst du, wenn du selbst entscheidest, wofür du das Taschengeld ausgibst?

  • Taschengeld hilft dir, den Umgang mit Geld zu erlernen
  • Du entscheidest, was für dich wichtig ist und wann du das Geld ausgeben möchtest.
  • Du allein übernimmst die Verantwortung für dein Geld.
  • Du musst mit deinem Taschengeld auskommen und solltest dich nicht verschulden.
  • Du lernst sparen, um dir einen größeren Wunsch zu erfüllen.
  • Du lernst den Verführungen der Konsumgesellschaft zu widerstehen.
  • Du lernst Werbung gegenüber kritisch zu sein.

Welche Empfehlungen für die Höhe des Taschengeldes gibt es?

wöchentlich

  • 4 - 5 Jahre: 0,50 Euro maximal
  • 6 - 7 Jahre: 1,50 bis 2 Euro
  • 8 - 9 Jahre: 2 bis 3 Euro

oder monatlich

  • 10 - 11 Jahre: 13 - 16 Euro
  • 12 - 13 Jahre: 20 - 22 Euro
  • 14 - 15 Jahre: 25 - 30 Euro
  • 16 - 17 Jahre: 35 - 45 Euro
  • 18 Jahre: 70 Euro
 

Wo kann ich mich im Internet selbst informieren?

einige Vorschläge:

Taschengeldtabelle der Jugendämter unter www.taschengeldtabelle.org 

Geld und Haushalt - Beratungsdienst der Sparkassen-Finanzgruppe im Deutschen Sparkassen- und Giroverband: zum Fahrplan Taschengeld 

(Das Deutsche Jugendinstitut ist Kooperationspartner dieses Beratungsdienstes und Herausgeber der Expertise zum Thema Kinder und ihr Umgang mit Geld mit aktualisierten Empfehlungen zum Taschengeld.) zur pdf-Datei

Was bestimmt außerdem die Höhe des Taschengeldes?

Zu beachten ist, was der Familie insgesamt an Finanzen zur Verfügung steht. Für Jugendliche ist entscheidend, was sie alles vom Taschengeld bezahlen und ob sie schon kleinere eigene Einkommen haben. Mit zunehmendem Alter sollten die Entscheidungsfreiheit zur Ausgabe des Taschengeldes für immer größere Bereiche gelten. (Freizeit, Hobbys, Kleidung, ...)

 

letzte Änderung 5.10.2015, Bildquelle:  Pixabay