Suche:   
Mobbing
Mobbing

Mobbing

Der Begriff Mobbing kommt aus dem Englischen und bedeutet übersetzt: jemanden bedrängen, anpöbeln, über ihn herfallen.

Der Arbeitspsychologe Heinz Leymann hat Mobbing zusammenfassend beschrieben als:

  • eine konfliktbelastete Kommunikation:

am Arbeitsplatz: zwischen Kollegen oder zwischen Vorgesetzten und Mitarbeitern oder

in der Schule: zwischen Schülern oder zwischen Lehrer und Schüler/n.

  • Die angegriffene Person ist dabei unterlegen.
  • Diese wird von einer oder mehreren anderen Personen systematisch über einen längeren Zeitraum (mindestens ein halbes Jahr) direkt oder indirekt mindestens einmal wöchentlich angegriffen.
  • Das Ziel oder der Effekt dieser Angriffe ist eine Ausgrenzung der betroffenen Person.

Allerdings ist ein vorübergehend schlechtes Betriebsklima, eine kurzfristige Verstimmung oder ein kurz aufflammender Konflikt mit diesem Begriff nicht gemeint.

 

Mögliche Mobbing-Handlungen:

  • Gerüchte werden über Dich in Umlauf gebracht oder/und unsachliche Andeutungen werden gemacht.
  • Deine wichtigen Unterlagen verschwinden einfach.
  • Die Zusammenarbeit mit Dir wird boykottiert.
  • Deine Aussagen werden verfälscht wiedergegeben.
  • Du wirst bedroht oder/und erpresst.
  • Deine persönlichen Sachen werden beschädigt.

Heinz Leymann hat 45 möglichen Mobbing-Handlungen  in seinem Buch: Mobbing - Psychoterror am Arbeitsplatz und wie man sich dagegen wehren kann  zusammengefasst.
 

 

undefined