Suche:   

                         

                        


                        Rauchen ist COOL?

Auch mal NEIN! sagen!

Seit 01.09.2007 ist die Abgabe von Tabakwaren an Jugendliche unter 18 Jahren verboten. Ebenso ist jungen Leuten unter 18 das Rauchen in der Öffentlichkeit nicht mehr gestattet.

zum Jugendschutzgesetz  

Unter Rat und Hilfe  findest du Kontakte für deine speziellen Fragen und Probleme..

Die meisten wissen zwar, dass der Glimmstengel gesundheitliche Risiken mit sich bringt, können aber schwer „Nein“ sagen! Oder sollte es immer noch Leute geben, die nicht wissen, dass Rauchen tatsächlich schädigt?

Durch Beobachtungen werden erste Erfahrungen mit dem Rauchen gesammelt. Kinder und Jugendliche erleben, wie ihre Eltern rauchen, sehen im Fernsehen und in der Werbung rauchende Erwachsene oder beobachten Freunde, die rauchen. Die Argumente sind meist die gleichen: „weil es cool ist“, „aus Neugier“, „um erwachsener zu wirken“ oder einfach nur „um dazu zu gehören“.

Zur Gewöhnung kommt es meist schnell durch die allmähliche Steigerung der gerauchten Zigaretten. Wer nicht schon am Anfang mit dem Rauchen wieder aufhört, wird schnell abhängig von dem Nervengift Nikotin. Dies bedeutet das man nicht mehr auf das Glimmstengel verzichten kann und es dann zu Entzugserscheinungen kommen kann: Unruhe, Konzentrationsproblem und schlechte Laune.

Hast du gewusst, dass die Zigarettenhersteller seit Jahrzehnten bewusst chemische Zusatzstoffe in den Rohtabak mischen um eine schnelle und dauerhafte Abhängigkeit bei den Konsumenten zu bewirken.

Und das der Zigarettenrauch ein chemischer Cocktail ist von über 4.000 Substanzen, von denen sind rund 200 giftig und ca. 70 krebserregend sind!

Also weg mit den Kippen ! Bleibe oder werde rauchfrei! 

Sind E-Zigaretten ein Ersatz für das Rauchen von Tabakwaren und unschädlich?

Auch das Rauchen von E-Zigaretten fällt unter die Bestimmungen des Jugendschutzgesetzes und ist unter 18 Jahren untersagt. Das gilt ebenso für die Abgabe der Flüssigkeiten in Kartuschen und dazu benötigten Geräte in Verkaufsstellen. E-Zigaretten sind Gehäuse, kombiniert mit einer Batterie, einem elektrischen Vernebler und mit einer austauschbaren Kartusche. Die Kartusche ist mit einer Flüssigkeit gefüllt. Mit dem Ziehen am Mundstück wird die Flüssigkeit verdampft und inhaliert. Diskutiert wird die Schädlichkeit der Inhaltsstoffe für das Inhalieren und das Passivrauchen.

Ein Konsenz besteht bei allen Gegnern und Befürwortern: Ein hohes Abhängigkeitspotential hat auch das Rauchen von E-Zigaretten. Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) rät selbst für Erwachsene den Gebrauch ab. Mehr Infos gibt es auf den Seiten der BZgA .

letzte Änderung Juli 2016, Bild: Pixabay