Suche:   

Möchtest du als Au-pair in eine deutsche Gastfamilie kommen? Das ist für dich eine gute Gelegenheit Deutschland von einer anderen Seite kennen zu lernen, als du es nur aus Lehrbüchern, aus Zeitungen, Reiseführern und aus Filmen kennst. Als Au-pair kannst du außerdem deine Deutschkenntnisse verbessern, die du später z.B. beim Studium einsetzen kannst.

Was ist zu beachten? 

 

Logo des RAL-Gütezeichen Au pair incoming

Au-pair-Agenturen

Adressen von Au-pair -Agenturen mit RAL-Güte- zeichen aus ganz Deutschland findest du nach Postleitzahlen sortiert auf der Webseite der Gütegemeinschaft Au pair e.V. unter www.guetegemein- schaft-aupair.de 

Es gibt jede Menge Au-pair-Agenturen, die dich als Au-pair nach Deutschland vermitteln. Wir empfehlen dir jedoch, dich an Vermittlungsagenturen zu wenden, welche das RAL-Gütezeichen (auf Englisch RAL Quality Seal) vorweisen können. (Das Gütezeichen siehst du auf dem Bild rechts neben dem Text.)

Was ist das RAL-Gütezeichen und was versteckt sich dahinter?

Entwickelt wurde das Gütezeichen und seine Standards für die Vermittlung von Au Pair Aufenthalte von der Gütegemeinschaft Au pair e. V.. Das RAL-Gütezeichen bedeutet ein Qualitätssiegel (Kennzeichen), welches nur Agenturen vorweisen können, die sich regelmäßig der Überprüfung ihrer Qualität ihrer Vermittlung unterziehen.

Das „RAL-Gütezeichen Au pair incoming“ garantiert dir und deiner Gastfamilie eine klar definierte Qualität, denn nur geprüfte und zertifizierte Agenturen erhalten dieses Zeichen!

Hier einige Auszüge aus den Qualitätsstandards:
Au-pair-Agenturen die das RAL-Gütezeichen tragen, verpflichten sich auf die Einhaltung von Arbeits- und Wohnstandards zu achten. Sie stehen dir und den Gastfamilien während des gesamten Aufenthalts mit Rat und Tat zur Verfügung und kümmern sich um dein Wohlergehen. Au-pairs dürfen in Deutschland nicht mehr als 30 Wochenstunden im Haushalt und bei der Kinderbetreuung mithelfen. Die Zeiten für Babysittung sind hier mit inklusive. Die Agentur garantiert, dass die Mitarbeiter(inne)n während fester Geschäftszeiten telefonisch oder persönlich erreichbar sind und dass die Geschäftszeiten dir und deiner Gastfamilie bekannt gegeben werden. Außerdem muss die Agentur garantieren, dass sie 10 Stunden wöchentlich, an mindestens 5 Werktagen pro Woche erreichbar ist. In Notfällen soll es möglich sein, sich über eine Hotline an die Agentur zu wenden, die für dich ständig zu jeder Zeit erreichbar ist. Weiterhin sollte dir die Agentur Informationen über notwendige Behördengänge, Versicherung, Sprachschulen (allgemeine Infos) und konkrete Hilfe bei Konflikten anbieten.

Die Agentur kann dir auch Begleitangebote unterbreiten, wie z. B. die Veranstaltung von Au-pair-Treffen oder die Weitergabe von Kontaktdaten anderer Au pairs in deiner Umgebung. Vor Beendigung deines Aufenthaltes wirst du dann einen Fragebogen bekommen, auf dem du von deinen Erfahrungen als Au pair berichten kannst.

Als Au-pair bekommst du in Deutschland ein Taschengeld von 260 Euro monatlich. Dafür musst du maximal 6 Stunden pro Tag und maximal 30 Stunden pro Woche im Haushalt und bei der Kinderbetreuung mithelfen. Sollte die Familie von dir weniger „Arbeit“ wünschen, so ist sie trotzdem zur Zahlung des vollen Taschengeldes verpflichtet. Jede Woche hast du das Recht auf eineinhalb zusammenhängende freie Tage, die mindestens einmal pro Monat auf ein Wochenende fallen müssen. Für jeden verbrachten Monat hast du das Recht auf 2 Tage bezahlten Urlaubs.

Alle Qualitätsstandards des RAL-Gütezeichens kannst du auf der Webseite der Gütegemeinschaft Au pair e.V. einsehen. Informationen zum RAL-Gütezeichen auf Englisch findest du hier  .

Bei der Gütegemeinschaft Au pair e.V. kannst du dich weiterhin über die Rahmenbedingungen eines Au-pair-Aufenthaltes und über die Ziele der Gütegemeinschaft informieren. Die MitarbeiterInnen stehen dir und deiner Gastfamilie während des gesamten Aufenthaltes zur Verfügung.

letzte Änderung September 2016