Suche:   

Auf jede Frage eine Antwort

 

Herzlich Willkommen!    

JugendServer Dresden

Dein Portal!

location > Jugendserver
06.09.2017 - Arbeitsmarkt-News

Dann klappt´s auch mit der Ausbildung…

Für viele Jugendliche in Dresden hat in den letzten Tagen mit der Berufsausbildung
ein neuer Lebensabschnitt begonnen. Damit sind viele Herausforderungen verbunden
und es wird selbstständiges Arbeiten erwartet.

Logo: Agentur für Arbeit Dresden

Nicht nur die Jugendlichen, sondern auch deren Eltern, die Ausbilder und der Arbeitgeber müssen sich an diese Situation gewöhnen. Nicht jeder Auszubildende kommt damit sofort zurecht.

Durch die Agentur für Arbeit werden verschiedene Unterstützungsmöglichkeiten angeboten, um den Weg durch die Berufsausbildung meistern zu können.

Bei Schwierigkeiten in der Berufsschule können ausbildungsbegleitende Hilfen (abH) in Anspruch genommen werden. Diese bieten die Möglichkeit, den Unterrichtsstoff in kleinen Lerngruppen nachzuarbeiten und sich gezielt auf Klausuren, die Zwischen- oder Abschlussprüfung vorzubereiten. Ziel dieser Unterstützung ist es, einen drohenden Ausbildungsabbruch abzuwenden oder einer Wiederholungsprüfung entgegenzuwirken.

Die Unterstützung im Rahmen von abH ist für die den betreffenden Jugendlichen kostenfrei und umfasst mindestens drei Unterrichtseinheiten pro Woche, welche in der Regel in der Freizeit stattfinden.

Auch auf Seiten der Arbeitgeber kann es Unterstützungsbedarf geben, denn in den letzten Jahren wurde es für die Firmen immer schwieriger geeignete Auszubildende zu finden und in manchen Fällen mussten Arbeitgeber deutlich von Ihren Erwartungen abweichen, um ihre Ausbildungsplätze besetzen zu können. Dadurch kann es durchaus zu Schwierigkeiten im Ausbildungsverhältnis kommen. Hier greift das Interventionsinstrument Assistierte Ausbildung (AsA).

Diese Unterstützung soll Arbeitgebern und Auszubildenden helfen, Konflikte zu bewältigen und die Ausbildung erfolgreich abzuschließen. Im Gegensatz zu abH steht hierbei ein Leistungsangebot über den Stütz- und Förderunterricht hinaus zur Verfügung.

Assistierte Ausbildung wird durch Jugendliche beantragt, die diese Unterstützung benötigen. Auch dafür muss Freizeit geopfert werden, im Regelfall mindestens vier Unterrichtseinheiten pro Woche.

Für beide Unterstützungsmöglichkeiten stehen freie Plätze zur Verfügung. In jedem Fall heißt es jedoch, sich rechtzeitig bei der Berufsberatung zu melden, denn ein Ausbildungsabbruch sieht in keinem Lebenslauf gut aus.

www.arbeitsagentur.de/dresden-berufsberatung 

Kontakt: Agentur für Arbeit Dresden • Pressestelle, Henriette-Heber-Str. 6, 01069 Dresden, Tel.: 0351 2885 1455, www.arbeitsagentur.de,


Quelle: Agentur für Arbeit Dresden, Pressemitteilung Nr. 035/ 2017 – 05. September 2017


Kommentare

[kommentieren] (0 bisher)